Tag 22: Hervey Bay

Und ob uns gestern noch was eingefallen ist! Wir haben die Broschüren, Lonely Planet und Australien-Info.de gecheckt und haben uns heute auf den Weg in das rund 300 km über Brisbane liegende Hervey Bay gemacht, von wo aus wir morgen einen Tagesausflug nach Fraser Island machen können.

Aber der Reihe nach: Gegen 7 Uhr morgens werden wir durch die stehende Hitze im Pack-Man geweckt und machen uns auch gleich startklar für unsere geplante Tour. Um 8:30 Uhr sind wir dann schließlich aufbruchfertig und möchten im Office den Check-Out machen, aber was ist da los? Das Office hat zu und das obwohl Geschäftszeiten ab 8:00 Uhr morgens ausgeschrieben sind… Hä, soll das ein Scherz sein? Völlig zufällig erfahren wir dann schließlich, dass Queensland eine andere Zeitzone hat – die sind eine Stunde hinten dran, also ist es erst 7:30 Uhr! Gut zu wissen, vor allem im Hinblick auf den demnächst anstehenden Rückflug!

Also sind wir schon eine Stunde früher als geplant on the road und visieren als erstes Ziel die Glass House Mountains an. Hierzu müssen wir vom Bruce Highway abbiegen auf den Steve-Irwin-Way, ehemals Glass House Mountain Road, nunmehr benannt nach dem hier als Volksheld gefeierten „Crocodile Hunter“, der 2006 von einem Rochen getötet wurde. Sein Australian Zoo liegt hier auch auf dem Weg, daher der Name.

Wir folgen schließlich der Beschilderung zum Lookout, um den besten Blick auf die Mountains zu erhaschen. Ein ganz ungewohntes Bergpanorama, das sich uns hier präsentiert. Hierzu gibt es auch eine Aborigine-Sage, die uns die Geschichte dieser Gegend näher bringt.

Nach dem Umweg über den Tourist Drive geht’s dann wieder zurück auf den Bruce Highway. Als nächstes peilen wir die Noosa Heads an. Das sind auch nochmal rund 40 km zusätzliche Strecke, aber laut Lonely Planet ein sehr schöner Ort an der Sunshine Coast. Na dann schaun wir uns das doch mal an. Vom Highway weg bis dorthin zählen wir exakt 15 Kreisverkehre, bis wir schließlich in dem Örtchen ankommen. Und siehe da, das scheint wirklich ein paradiesischer Ort zu sein. Strände, Buchten, alles was das Herz begehrt.


Hier gefällt es uns sehr gut, aber leider ist unsere Zeit knapp bemessen, noch haben wir rund 160 km bis zum Tagesziel, also weiter!!

Gegen halb 2, Queensland-Zeit, kommen wir dann endlich in Hervey Bay an und steuern direkt auf den Big4 Campingplatz zu. Wir machen gleich mal 2 Nächte klar und buchen unseren Ausflug für morgen. Eine guided Tour nach Fraser Island. Um 7:45 Uhr werden wir morgen am Campingplatz aufgesammelt. Ja heidanei, dann müssen wir ja morgen wieder um 6:00 Uhr aufstehen…

Danach gibt’s schnell mal was zu essen (zur Abwechslung mal Instant-Reis) und dann einen Jump in den Pool, um dann noch die Stadt zu erkunden. Geschäfte haben leider schon zu (Sonntag), so dass wir den Hafen ansteuern, wo wir in einem sehr netten Café einkehren und einfach die tolle Aussicht genießen.

Heute heißt´s früh schlafen gehen!